Schon vor Beginn der Coronakrise war in vielen Branchen und Unternehmen ein Umdenken bei der Gestaltung der Arbeitsausübung zu spüren. Das magische Wort lautet “Homeoffice”. Alternative Arbeitsmodelle stehen derzeit – nicht zuletzt auch in Folge der Coronakrise – aus vielerlei Gründen hoch im Kurs. “Work-Life-Balance” heißt einer der am meisten im Trend liegenden Gründe hierfür. Aber auch die zunehmend internationaler werdenden Märkte bringen viele Unternehmen dazu, auch über die Beschäftigung ausländischer Mitarbeiter vor Ort nachzudenken, ohne hierzu gleich ganze Niederlassungen im Tätigkeitsland zu begründen. Egal aus welchen Beweggründen, die Offenheit für solche Arbeitsmodelle auf Seiten der Unternehmen wächst und rückt das Thema immer mehr in den Fokus. Doch die dauerhafte Beschäftigung von Mitarbeitern im Homeoffice im Ausland bringt nicht nur Vorzüge mit sich. Auch die Risiken sollten stets im Blick behalten und vorab eingehend geprüft werden. Zusatzvereinbarungen im Arbeitsvertrag, Betriebsstättenrisiko oder Payrollverpflichtung im Ausland sind hier nur einige Faktoren, die sowohl für das Unternehmen, aber auch für den Mitarbeiter selbst schnell zum Fallstrick werden können. Entnehmen Sie hierzu mehr Informationen der angefügten Präsentation und lassen Sie sich hierzu beraten.

Homeoffice Ausland